Schon viele Gastronomen waren Inhaber dieses Hauses. Das Gebäude ist nämlich schon mehr als 100 Jahre alt und wurde um 1900 erbaut. Damals als Herberge für Forstarbeiter gedacht, wandelte sich die Bedeutung des Hauses im Laufe der Zeit. Durch die ideale Lage war es für viele ein beliebtes Ausflugsziel.

 


1928 brannte das Haus, welches bis zu diesem Zeitpunkt Reedgedeckt war, ab. Es wurde neu aufgebaut und erhielt das heutige Dach.

Eine alte, angrenzende Scheune, welche anfangs für die Unterbringung von Kutschpferden angedacht war, wurde in den 1980ern abgerissen.

 



Die ersten uns bekannten Inhaber des Kruges, ist das Ehepaar Freude. Diese bewirtschafteten das Gasthaus um 1900.

  Familie Schwanke betrieb den Gasthof um 1950. In den 1970 waren die Inhaber der Gaststätte die Familie Hinrichs. Von 1979 bis 1989 war es Familie Kretzel.

Seit 1989 wird die Gaststätte von der Familie Rehwald geleitet.

Bis heute hat das Haus viele Besucher und ist ein beliebter Anlaufpunkt. Gerade für Gäste, welche von der Autobahn kommen, ist es ein idealer Stop, bevor es auf die Urlaubsinsel geht.